Ayurvedische Ernährung

Ayurveda ist eine sehr gut durchdachte, auf Erfahrung und Beobachtung basierte Lebens- uns Ernährungsweise. Ayurveda hat seinen Ursprung in Indien, ist aber überall auf dem Globus gültig und anwendbar, unabhängig von Rasse, Kultur, Religion, Klima oder (Ess-) Gewohnheiten. 

Im Gegensatz zu der auf verallgemeinerten Richtwerten basierenden westlichen Ernährungslehre, ist im Ayurveda der Essende wichtiger als das Essen. 

Das gleiche Essen kann der einen Person guttun und die andere Person völlig durcheinander bringen. Das liegt daran, dass die jeweilige Konstitution und Verdauung der beiden Personen völlig unterschiedlich sind.

In dem ersten Beratungsgespräch bestimmen wir erstmal die wichtigsten Grundlagen für einen weiteren Ernährungsplan. Welche Doshas (Bioenergien) bestimmen Deine Konstitution, wie funktioniert Dein Verdauungsfeuer und was für Veränderungen sind in deinem Tagesablauf überhaupt sinnvoll.

Das Ziel dieses Gesprächs ist nicht, Dein Leben auf den Kopf zu stellen, sondern mit kleinen aber sinnvollen Schritten eine nachhaltige Verbesserung zu erzeugen. 

Es liegt mir sehr am Herzen, dass Du es verstehst und am eigenen Leib spürst, wie Ayurveda funktioniert. Dass Du Dir diese positiven Veränderungen sozusagen als ein achtsames Geschenk an Dich selbst gönnst und sie nicht als lästig empfindest. Aus diesem Grund beinhaltet das erste Beratungsgespräch auch eine Ölmassage mit einem ayurvedischen medizinierten Öl. Ölmassagen sind die wichtigste Therapieform im Ayurveda und wirken genau dort, wo die Ernährung nur bedingt weiterkommt.

Für alle weiteren Details und Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar